Kreativer Workshop mit der Graphic Novel „Hinter Mauern“

Potsdam, November 2019. Im Rahmen der Potsdamer Kinder- und Jugendliteraturtage haben wir am 21. November mit einer achten Klasse aus der brandenburgischen Landeshauptstadt den Kreativ-Workshop „Unzufriedenheit und Protest. Früher und heute“ durchgeführt. Anlass war das 30. Mauerfalljubiläum und die Aktualität von Fragen, die wir auch in unserer Graphic Novel „Hinter Mauern“ behandeln.

Zuerst durften die Schülerinnen und Schüler zu Themen aus ihrem Alltag „mit den Füßen abstimmen“, haben sich im Raum positioniert zu Aussagen wie „Demonstrieren gehen ist reine Zeitverschwendung“ oder „Wie ich mich kleide, geht niemanden etwas an“. Dann setzten sie sich in Kleingruppen intensiv mit der Geschichte von Konni auseinander. Die Frage nach den Menschenrechten, die die DDR ihren Bürgern vorenthielt, wurde hier heiß diskutiert. Zum Abschluss ging es in einer Kreativaufgabe noch einmal um die eigene Lebenswelt: Themen, die den jungen Menschen wichtig sind, wurden kreativ in (analogen) instagram-Posts oder auf selbst gebastelten Protestschildern verhandelt.

Uns hat es großen Spaß gemacht, mit den Jugendlichen in einen Dialog über das Gestern und Heute zu treten. Wir danken den Schülerinnen und Schülern sowie der Stadt- und Landesbibliothek / Bildungsforum Potsdam für diese Möglichkeit!

Hier geht’s zum Veranstaltungsprogramm der Kinder- und Jugendliteraturtage (12.-22.11.2019). Interessierte Lehrende können sich gern unser Workshopkonzept (inkl. Kopiervorlagen) herunterladen.

„Die Zeitreisenden“ in neuem Büro

Oranienburg, Januar 2019. Seit dem 11. Dezember 2018 sind „die Zeitreisenden“ Teil des Kultur- und Kreativstandortes Oranienwerk in Oranienburg. Hier sind wir mit einem kleinen Büro vertreten, das uns fortan als Arbeitsort und Ideensammlungsstelle für neue Projekte dient.

Schaut doch mal vorbei!

Pädagogischer Leitfaden online

Berlin, Oktober 2018.

Ab sofort ist der pädagogische Leitfaden zu „Hinter Mauern“ in einer beta-Version online verfügbar. Er enthält insgesamt sieben Module mit Übungen, die sich sowohl an den Themenstellungen als auch direkt am konkreten Inhalt des Buchs orientieren. Jedes Modul enthält jeweils eine kurze Einführung ins Thema, es folgen dann pro Übung eine Übersicht über Methode, Zeitrahmen und Material sowie Arbeitsaufträge an die Schülerinnen und Schüler, die als Arbeitsblätter einfach ausgedruckt werden können. Wir arbeiten derzeit noch daran, die Module auch layouttechnisch „hübsch“ zu machen, wollten interessierten Lehrerinnen und Lehrern das Angebot aber nicht noch länger vorenthalten. Hier geht’s zum Leitfaden. Wir freuen uns über Feedback!

„Tolles Buch, gut aufbereitete Geschichte und hilfreiches Material“

Kleinmachnow, September 2018.

Ende September wurde die Graphic Novel „Hinter Mauern“ samt pädagogischen Leitfadens bei einer Lehrer/-innen-Fortbildung im Weinberg Gymnasium Kleinmachnow vorgestellt. Die Deutschlehrerin Regine Moses diskutierte mit ihren Kolleg/-innen aus den Schulen aus Potsdam, Potsdam-Mittelmarkt und Brandenburg a.H. Möglichkeiten des Einsatzes u. a. im fächerübergreifenden Unterricht. Alle Teilnehmenden (Fächer Deutsch und/oder Geschichte) waren begeistert und empfanden die Graphic Novel als ein sehr gelungenes Mittel: „Die große Geschichte an einem konkreten Beispiel, bildhaft und mit verständlichen Texten zu erzählen, ist ein guter Zugang für unsere Schüler/-innen.“ Auch der pädagogische Leitfaden stoß auf großes Interesse und wurde mit Dankbarkeit angenommen.

Das Foto stammt aus dem Vorbereitungsmaterial von R. Moses.

Unser Buch ist da!

Berlin, Anfang Juli 2018.

Endlich ist es soweit! Nach drei Jahren intensiver Arbeit ist „Hinter Mauern – Eine Jugend in der DDR“ am 1.7.2018 im Ch. Links Verlag erschienen. Das Buch hat 104 farbig gestaltete Seiten, kostet 14,95 Euro und kann im Buchhandel bestellt werden.

Zur Inhaltszusammenfassung und einer Leseprobe geht es hier.

Der pädagogische Leitfaden ist hier abrufbar.

Wir danken allen Unterstützer/innen des Projekts und wünschen spannende Lektüre!

Es wird bunt!

Berlin, April 2018.

Die  Colorierung, also dem „Ausmalen“ der Panels jetzt fertig.
Damit nimmt unsere Graphic Novel endlich eine fertige Gestalt an.
Das Manuskript geht nun zum Verlag, der den Feinschliff bei Satz und Layout vornimmt.
Zudem wurde das Titelbild schick gemacht.
Die Spannung steigt…

Der pädagogische Leitfaden wächst

Potsdam, November 2017.

Hana hat die ersten umfangreichen Methoden und Übungen für den pädagogischen Leitfaden erstellt.
Insgesamt wird es sieben Themenbereiche mit je bis zu 10 Übungen geben,
an denen sich Lehrende orientieren können, die mit „Hinter Mauern“ im Unterricht arbeiten wollen.

Linien, nichts als Linien…

Berlin/Potsdam, November 2017.

Die Arbeiten an der Line-Art sind nunmehr fertig gestellt.
Die Line-Art ist dabei ein wichtiger Zwischenschritt vom Storyboard bis hin zum fertig colorierten Comic.
Linien werden sauber gezogen, erste Farbhintergründe angelegt, die Mimik und Gestik der Figuren festgezurrt –
die Geschichte entfaltet sich nun. Ab jetzt wird nur noch ausgemalt.
Übrigens haben wir uns nun für einen endgültigen Titel entschieden.
Statt des Arbeitstitels „Einer von uns“ heißt unsere Graphic Novel ab sofort:
„Hinter Mauern. Eine Jugend in der DDR“.

Das Storyboard steht!

Berlin/Potsdam, Mai 2017.

Das Storyboard ist abgeschlossen.
Nun ist die ganze Graphic Novel einmal durchskizziert, die Panelaufteilung und die Art,
wie die Protagonisten positioniert sind und sich bewegen, festgelegt.
Dies ist die Grundlage für den nächsten Schritt: Die Line Art.

Drehbuch abgeschlossen, Arbeit am pädagogischen Leitfaden

Berlin/Cottbus im Februar 2017.

Seit dem 22. Februar ist es soweit: Das Drehbuch steht –
und damit kann’s nun endlich mit vollem Schwung an die Zeichnungen und die Unterrichtsmaterialien gehen.
Hana und Franz haben für den pädagogischen Leitfaden schonmal vorgelegt –
unter anderem mit einer Visualisierung des Haftalltags unseres Helden.